Letztes Feedback

Meta





 

Saugerloch zu klein

Sehr oft sehe ich in den anderen Babyhaushalten schwarze Kokelspuren an den Löchern der Trinksauger! Da wird mit heisser Nadel gepopelt weil das Kind schnell müde wird beim Trinken und es zu anstrengend scheint die Milch (manche Spezialmilch ist ja auch dickflüssiger, AR, Comfort,etc...) durch das enge Loch zu quetschen. Natürlich gibt es unterschiedliche Saugerlochungen aber z. B. bei einer sehr bekannten Marke aus Deutschland werdenin der Größe 1 (0-6 Monate) nur 2 Größen angeboten. Man muss aber schauen ob es wirklich am Loch liegt! Bei längerem Gebrauch von Silikonsaugern werden diese weicher-alle 3 Monate wechseln wäre schön...passt aber nicht in jeden Geldbeutel! Zudem ist ein Wechsel aus hygienischen Gründen bei Silikon nicht zwangsläufig nötig. (Anders Latex!!! Spätestens wenn diese beginnen zu kleben müssen sie ersetzt werden!) Auskochen/Sterlisieren kann einen Sauger auch länger hygienisch unbedenklich machen! Wenn man also eine volle Flasche umdreht, sollte die Tropfgeschwindigkeit 1Tropfen/Sekunde betragen. Mein Sohn schafft es immer wieder den Sauger so zu nuckeln, dass er verstopft und "platt" wird. Das Rumstochern mit heisser Nadel erbrachte trotz Schutz 2 Brandblasen an den Fingern, ein schwarzgerußtes Saugerloch-in ursprünglicher Größe! Trick 1: Flasche nicht so fest zudrehen! Am oberen Teil findet sich in der Mulde ein Belüftungsschlitz der das plattsaugen verhindern soll. Wird der Schlitz durch zu festes Zudrehen zu eng, findet keine adäquate Belüftung statt und das Saugen wird mühsam. Trick 2: eben jenen Belüftungsschlitz vergrößern! Z. B. mittels scharfem Messer. Macht man das Ganze in Richtung Plastikring, kann man sogar bei versehentlich zu groß geratenem Schlitz durch wiederum sehr festes Zudrehen der Flasche einem Milchschwall mit Verschluckungsgefahr entgegenwirken. Bei uns wird jeder neue Sauger mit einem Mini-Schweizer-Messer bearbeitet und die Trinkmengen bei ehemals trinkschwachem Kind vergrößerten sich sofort! Achtung: anschliessend Sauger reinigen und testen!!! Zuuu viel Milch sollte natürlich nicht rauskommen, sonst besteht Verschluckungsgefahr!

29.10.11 22:53

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anne (30.11.13 19:05)
Achtung, wenn das Saugerloch zu groß ist, gewöhnen sich die Kleinen ein falsches Schluckmuster an und müssen deswegen später zur Logopädin. Das Saugen muss ein bisschen anstrengend sein, damit die Mundmotorik geschult wird und die Muskeln im Gesichtsbereich gestärkt werden. Das ist wichtig für die Laut- und Sprachentwicklung, ebenso wie für das richtige Schlucken!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen